Nummer 1   –   Bestseller   –   Deutsches Qualitätsprodukt   –    100 % wirksam   –   Begrenzter Vorrat

Haarausfall und chinesische Medizin

23. November 2015

In der asiatischen Medizin werden Erkrankungen anders definiert als bei uns, wenn das Chi krank ist, muss der Mensch leiden. Ärzte der TCM untersuchen zwar den Körper, aber erkennen beim Untersuchen des Chis die genaue Ursache der Beschwerden. So auch beim Haarausfall.

Beginnen die Haare zu fallen, so liegt ein Yin Mangel vor. TCM Ärzte behandeln mit Akupunktur und Kräuter, aber auch mit viel Ruhe, also Stressvermeidung. Der Erfolg spricht für diese Behandlungsmethode.

In der TCM wird das Yin als der befeuchtende, kühlende, nährende Gesichtspunkt des Körpers bezeichnet. Werden wir älter, wird unser Yin-Vorrat verbraucht. Das Yan wird zu mächtig, so entsteht auch Haarausfall. Aber auch Überarbeitung und ständiger Stress kann zu einem Yin-Mangel führen. Weitere Gründe für einen Yin-Verlust sind Schlafmangel, falsche Ernährung und gefühlsbetonter Stress. Das würde erklären, warum junge Menschen Haare verlieren. Schule und Nebenjob sind nur zwei Punkte, denn die Jugendlichen stehen heute unter großer Belastung. Das Gleiche gilt für junge Mütter, die neben Kindern und Haushalt, noch einen Beruf ausüben und vielleicht noch eine Weiterbildung in den Abendstunden machen. Ausruhen, dafür ist keine Zeit und richtig essen, gehört nicht mehr zum Alltag.

TCM Ärzte raten um das Ying zu stärken, viel Wasser zu trinken und ausreichend zu schlafen. Wichtig ist der Schlaf vor Mitternacht. Jeder kennt sicher den Spruch, „der Schönheitsschlaf findet in den letzten vier Stunden vor Mitternacht statt“. Besonders empfohlen werden Powernaps, wer der Ausdruck nicht kennt, das ist der moderne Ausdruck für ein „Schläfchen“. Ein Paowernap sollte nicht länger als fünfundzwanzig Minuten dauern, danach geht der Körper in die Tiefphase, dann ist das Aufwachen schwieriger und Sie fühlen sich müder als davor. Diese Ruhephasen werden mit zunehmendem Alter wichtiger, seien Sie einfach freundlich zu sich selbst, richten Sie ihren Tagesablauf so ein, dass diese kleine Lücke für Sie da ist.

In der asiatischen Medizin werden Erkrankungen anders definiert als bei uns, wenn das Chi krank ist, muss der Mensch leiden. Ärzte der TCM untersuchen zwar den Körper, aber erkennen beim Untersuchen des Chis die genaue Ursache der Beschwerden. So auch beim Haarausfall.

Beginnen die Haare zu fallen, so liegt ein Yin Mangel vor. TCM Ärzte behandeln mit Akupunktur und Kräuter, aber auch mit viel Ruhe, also Stressvermeidung. Der Erfolg spricht für diese Behandlungsmethode.

In der TCM wird das Yin als der befeuchtende, kühlende, nährende Gesichtspunkt des Körpers bezeichnet. Werden wir älter, wird unser Yin-Vorrat verbraucht. Das Yan wird zu mächtig, so entsteht auch Haarausfall. Aber auch Überarbeitung und ständiger Stress kann zu einem Yin-Mangel führen. Weitere Gründe für einen Yin-Verlust sind Schlafmangel, falsche Ernährung und gefühlsbetonter Stress. Das würde erklären, warum junge Menschen Haare verlieren. Schule und Nebenjob sind nur zwei Punkte, denn die Jugendlichen stehen heute unter großer Belastung. Das Gleiche gilt für junge Mütter, die neben Kindern und Haushalt, noch einen Beruf ausüben und vielleicht noch eine Weiterbildung in den Abendstunden machen. Ausruhen, dafür ist keine Zeit und richtig essen, gehört nicht mehr zum Alltag.

TCM Ärzte raten um das Ying zu stärken, viel Wasser zu trinken und ausreichend zu schlafen. Wichtig ist der Schlaf vor Mitternacht. Jeder kennt sicher den Spruch, „der Schönheitsschlaf findet in den letzten vier Stunden vor Mitternacht statt“. Besonders empfohlen werden Powernaps, wer der Ausdruck nicht kennt, das ist der moderne Ausdruck für ein „Schläfchen“. Ein Paowernap sollte nicht länger als fünfundzwanzig Minuten dauern, danach geht der Körper in die Tiefphase, dann ist das Aufwachen schwieriger und Sie fühlen sich müder als davor. Diese Ruhephasen werden mit zunehmendem Alter wichtiger, seien Sie einfach freundlich zu sich selbst, richten Sie ihren Tagesablauf so ein, dass diese kleine Lücke für Sie da ist.

TCM bewirkt keine Wunder, auch hier gibt es Fälle, die leider nicht behandelt werden können, jedoch ist es immer einen Versuch wert. Unterstützen Sie Ihre Bemühungen mit den Produkten von Hairoxol. Hairoxol Shampoo gegen Haarausfall und für mehr Volumen.

TCM bewirkt keine Wunder, auch hier gibt es Fälle, die leider nicht behandelt werden können, jedoch ist es immer einen Versuch wert. Unterstützen Sie Ihre Bemühungen mit den Produkten von Hairoxol. Hairoxol Shampoo gegen Haarausfall und für mehr Volumen.