Nummer 1   –   Bestseller   –   Deutsches Qualitätsprodukt   –    100 % wirksam   –   Begrenzter Vorrat

Hausmittel gegen Haarausfall?

8. Mai 2015

Heute haben wir die Möglichkeit Shampoos und Tonicum gegen Haarausfall oder lichte Haare zu kaufen, aber auf welche Hausmittel griff man in früheren Jahrhunderten zurück?

Hormonell bedingter Haarausfall

Sicherlich haben Sie schon mal gehört, wie ältere Leute heranwachsenden Männern Hühnerdreck für den Bartwuchs empfehlen – natürlich ein Scherz, aber mit einer Spur Wahrheit. Denn in besagtem Hühnerdreck finden sich Spurenelemente, wie Zink.

Ist der Bartwuchs bei pubertierenden noch spärlich, liegt es an den Hormonen und dagegen kann Kieselerde, Bierhefe und Zink helfen. Spurenelemente, die bei jungen Frauen und Männern gerne mal fehlen.

Hormonell bedingter Haarausfall findet sich übrigens nicht nur bei Männern oder in der Pubertät. Frauen haben oft nach der Schwangerschaft Probleme mit den Haaren und Frauen in den Wechseljahren.

Selbst gemachtes gegen Haarausfall

Ein Sud aus Bockshornsamenklee soll helfen. Ein anderes Rezept empfahl Knoblauch mit Olivenöl mischen und auftragen. Die Frage bei allen diesen Mitteln bleibt, wie soll man den Geruch ertragen?

Wer Knoblauch nicht mag, der kann es mit Brennnesseltee probieren. Als Spülung aufgetragen und dazu noch viel von dem Tee trinken, ist ein typischer Tipp aus Omas Trickkiste. Ansonsten finden sich in Büchern auch noch Tipps, wie Honigpackungen, Haferschleim und natürlich Bierspülungen.

Täglich einen Esslöffel Hirse gehört zu den Geheimtipps. Hirse besitzt natürliches Silikon. Schachtelhalm darf auf keinen Fall in unserer Aufzählung fehlen. Als Tee und als Kopftinktur wird der Schachtelhalm empfohlen. Schachtelhalm ist reich an Zink. Selbstverständlich sollen auch Schüßlersalze nicht unerwähnt bleiben.

Kopfmassage gegen Haarausfall

Nicht vergessen darf man natürlich bei einer Aufzählung von Hausmitteln für die Haare, die Kopfmassage. Täglich 10 Minuten morgens und abends in kreisrunden Bewegungen die Kopfhaut bewegen. Bei einigen soll es angeblich Funktionieren.

Durch die Massage wird auf alle Fälle die Durchblutung angeregt.

Haarausfall bei Haustieren

Bei Haustieren ist Haarausfall saisonal bedingt – einfach Fellwechsel. Wer seinem Tier den Fellwechsel erleichtern möchte, dem empfehlen wir Bierhefe einmal täglich ins Futter und etwas Lachsöl. Leider hilft dieses einfache Vorgehen nicht bei Menschen.

Wenn alles nichts nutzt, dann bleibt zum Glück noch immer ein Mittel für volles Haar übrig – unser Shampoo und Tonicum HairoXol forte. Eines können wir garantieren – es riecht gut und kann wahre Wunder vollbringen.