Nummer 1   –   Bestseller   –   Deutsches Qualitätsprodukt   –    100 % wirksam   –   Begrenzter Vorrat

Hormone und Haarausfall

23. Oktober 2015

Haben Frauen ein bestimmtes Alter erreicht, beginn eine hormonelle Veränderung im Körper. Haare können ausfallen, das Gewicht kann steigen, der monatliche Zyklus hört auf. Natürlich freuen sich einige über diese Entwicklung, keine Hygieneartikel im Einkaufswagen, somit auch nicht mehr in der Handtasche. Keine Angst mehr über Gerüche die anderen verraten, was gerade passiert. Leider ist dieser Veränderung auch von Nachteil, denn durch das Verschwinden der Monatsblutung verschwindet diese Entschlackungsmöglichkeit.

Bei der Neutralisierung der Säuren lagern sich Schadstoffe im Gewebe ab, der pH Wert im Blut steigt. In dieser Zeit ist das Haar besonders schutzlos. Ärzte neigen dazu Hormontabletten zu geben, anstatt die Ernährung zur Sprache zu bringen. Dabei wäre eine Ernährungsumstellung die gesündere Variante.

Durch Wechseljahre deklarierte Gewichtszunahme ist nicht selten ein aufgeblähter Bauch, dieser entsteht durch Übersäuerung. In Ihnen entsteht eine Gärung, das entstandene Gas macht aus Ihrem Bauch einen Luftballon, die Jeans wird enger. Eine basische Diät ist hier notwendig. Fragen Sie in Ihrer Buchhandlung nach einem „Säure-Basen Kochbuch“ von „GU“ (Gräfe und Unzer). Besprechen Sie die Veränderungen die Sie vornehmen mit Ihrem Arzt, damit Sie sicher sein können, dass die Umstellung mit Ihrer Gesundheit vereinbar ist, und kehren Sie dem Aberglauben, dass „die Wechseljahre Ihr Haar lichten werden“, den Rücken zu.

Wie Sie sehen, mit den richtigen Essen sind Sie freier, glücklicher und erhalten Ihre volles Haar zurück. Dazu hilft Hairoxol Shampoo gegen Haarausfall und für mehr Volumen.