Nummer 1   –   Bestseller   –   Deutsches Qualitätsprodukt   –    100 % wirksam   –   Begrenzter Vorrat

Kurzhaarfrisuren

29. Juni 2015

Suchen Sie nach neuen Trends, werden Sie auf zwei Fossilen der Haarmode treffen. Schon in den siebziger Jahren trug Mirelle Mathieu den Pagenschnitt, ein weiterer Klassiker ist der Bob. Frauen fast jedes Alters trugen es, heute ziert dieser die Köpfe von zahlreichen prominenten Frauen in verschiedenen Längen. Darunter Jaimie Alexander, Cameron Diaz und Britney Speers.

Die Bobfrisur ist seit 1920 beliebt, zeitlos, immer modern. Der Bob ist die wandelfähigste Frisur, die es gibt, denn Sie können es auf viele Arten tragen. Mit dem Jazz zur Berühmtheit avanciert, halten sich beide (Frisur und Musik) immer noch ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Im 20. Jahrhundert haben die Bobfrisuren nicht nur Stars und Trendsetter für sich gewonnen, sie sind zu einer Art Markenzeichen geworden. Frauen jeden Alters trugen den vielseitigen Haarschnitt und tun es immer noch. Wir erkennen nicht mehr Gesichter, wir erkennen Köpfe.

Das Problem Nr. 1 bei Frauen vor Augen haltend, wird hier der kurze Bob empfohlen, der ist leichter zu pflegen und kaschiert eher die sich bildenden lichten Stellen. Auch bei dünnem Haar ist bei dieser Frisur leichter Volumen rein zu bekommen.

Einige Friseure raten zu besonders kompakten Haarschnitten, Kurzhaar und mittellange Haare. Ponylose Frisuren lassen das Haar kräftiger wirken. Die Empfehlungen gehen eindeutig in Richtung kinnlanger Bob oder auch Pagenkopf. Der Friseurmeister rät von Langhaarfrisuren ab, da diese sich schon dadurch als ungeeignet zeigen, in dem sie die Haare eher kraftlos erscheinen lassen, auch flusiger. Sollen die Haare gestuft werden, dann nur in der kürzeren Variante, und ausschließlich im hinteren und Oberkopfbereich.

Während der Fön und die Rundbürste als gut angepriesen werden um in die Kurzhaarfriseur Volumen zu bringen, ist das Glatteisen eher das Gegenteil, da die Haare nach der Behandlung noch dünner wirken.

Gehören Sie zu den Stylingprodukte-Anwendern, dann achten Sie bitte darauf, dass Cremes und Volumenschaumfestiger auf Ölbasis sind. Gründlichkeit beim Haare waschen ist hier besonders wichtig. Spüllungen und Haarkuren sollten immer sorgfältig ausgespült werden. Wenn Sie dabei auch ein guter Helfer gegen den Haarverlust suchen, gehen Sie eher zur Apotheke, als in die Parfümerie. In der Apotheke haben Sie einen kompetenten Berater der Ihnen das Richtige empfiehl, oder Sie fragen direkt nach Hairoxol, der ein Verbündeter gegen den Haarausfall und für mehr Volumen ist. Hairoxol Shampoo gegen Haarausfall gibt es auch bei uns im Shop.

Egal welche Frisur Ihnen zusagt, denken Sie daran, dass eine Veränderung Ihrer Ernährung und die Hairoxol Produkte Ihr Schlüssel zur Wiedergewinnung Ihre Haarpracht.