Nummer 1   –   Bestseller   –   Deutsches Qualitätsprodukt   –    100 % wirksam   –   Begrenzter Vorrat

Psychologen gegen Haarausfall

27. November 2015

Liegt eine starke psychische Belastung aufgrund von Haarausfall vor, sollten Sie keinen falschen Stolz oder vielleicht sogar Scham empfinden, zum Psychologen zu gehen. Wo große psychische Probleme sind, muss auch mit allen Mitteln dagegen gekämpft werden. Manchmal ist der Betroffene nicht physisch krank, aber der Druck von Altlasten und neue Sorgen, die unlösbar erscheinen, lassen die Symptome in Erscheinung treten.

Findet der Arzt keine klare Ursache für den Haarausfall, kann allein die Angst um einen weiteren Verlust dafür sorgen, dass der Haarausfall sich weiter entwickelt. Das ist der Berühmte „Teufelskreis“.

Auch eine organische Ursache kann eine psychologische Behandlung erfordern, wenn der Haarausfall eine zu große Belastung darstellt. Eine weitere Indikation für eine psychologische Behandlung, sicherlich der Dringendste, wäre, wenn der Haarausfall seinen Ursprung in der Psyche hat.

Mit Psychotherapie erhalten Sie, die notwendige Kraft um Ihre Probleme zu bewältigen. Durch die Gespräche mit dem Therapeuten erhalten Sie Hilfe um dem Probleme entgegen zu treten. Sie gewinnen eine entspannte Haltung, sind nicht mehr so verkrampft.

Besonders beim kreisrunden Haarausfall ist die psychologische Hilfe von großer Bedeutung. Die Produkte von Hairoxol sind eine sanfte Pflege. Hairoxol Shampoo gegen Haarausfall und für mehr Volumen.