–   Nummer 1
  –   Bestseller
  –   Deutsches Qualitätsprodukt
  –    100 % wirksam
  –   Begrenzter Vorrat

Haarpflegemittel

5. Juni 2015

Haarpflegemittel gibt es in allen Variationen, aber damit ist es nicht genug, das Angebot wächst weiter. Shampoo, Spülung, Kur, Volumen gebende Präparate, Volumen beseitigende Präparate, Gels, Sprays und Schaum die das Haar in Form bringen, der Wet Look ist nicht mehr so verbreitet, aber es findet immer noch hier und da Anhänger. Die erotisch wirkende Frisur, die nasse Haaren imitiert war in den achtzigern für Jung und Alt der Inbegriff von „Cool“. Die Liste kann endlos fortgesetzt werden. Aber nicht nur gekaufte Pflegeprodukte haben es zu den Top Ten der angesagtesten Pflegemitteln geschafft. Ziegenmilch gegen glanzloses Haar, Avocado gegen den Haarausfall, Bier für mehr Vitalität, ein rohes Ei um die Haare zu kräftigen …. die Liste der Hausmittelchen ist genau so lang wie vielfältig, und sind bis heute immer noch dabei.

Königin Cleopatra legte großen Wert darauf, dass ihr Haar täglich mit Honig gepflegt wurde, auf diese Weise wurde nicht nur das Haar, sondern auch die Kopfhaut mit Vitaminen und Mineralien versorgt. Ekeln sich alle davor, ist der Albtraum Rizinusöl, aufgewärmt, trotzdem ein Insider Tipp gegen spröden Haar. Die alten Pflegmitteln der Antike, haben sicherlich geholfen, sonnst hätten sich diese nicht bis heute durchgesetzt. Die chemischen Pendants zeigen eine deutliche Wirkung, dafür entstehen andere Probleme. Auf der Packung steht, was in den Produkt alles enthalten ist, das ist genau wie bei den Lebensmitteln, erst kommen drei bis vier Sachen die Sie kennen, dann beginnt die lange Reihe an Buchstaben und Zahlen. Genau diese Buchstaben und Zahlen sind es, die ihr Haar angreifen. Der Wunsch radikale Schritte zu unternehmen, liegt sicher nicht im Vordergrund, aber gönnen Sie ihrem Haar etwas gutes, in dem Sie sich ein paar alte Hausmittelchen erlauben. Nicht als Hausmittel gedacht, aber gut für die Kopfhaut wegen des hohen Vitamin E Gehalts, ist Olivenöl auf den Kopf zu reiben. Eigentlich können Sie sich damit komplett einschmieren.

Ein Produkt, das nicht aus Cleopatras Schönheitstipps stammt, jedoch ein starker Helfer ist, ist Hairoxol. Im Kampf gegen den Haarausfall stehen ihnen sowohl das Tonikum als auch das Shampoo zur Seite. HairOxol ist Klinisch getestet. Diese Produkte suchen Sie vergeblich in den Regalen ihrer Parfümerie, HairOxol gibt es in der Apotheke. Harioxol erkennt und bekämpft die Ursache für Haarverlust, das Wachstum wird bei beiden Geschlechtern gleichermaßen gefördert.

Geben Sie ihrem Kopfschmuck eine Chance, versuchen Sie es mit natürlichen Mitteln und wer merkt, dass das Haar weniger wird, kann sich immer noch auf den Weg zur Apotheke oder in unseren Shop machen.