–   Nummer 1
  –   Bestseller
  –   Deutsches Qualitätsprodukt
  –    100 % wirksam
  –   Begrenzter Vorrat

Haarteile für Männer

26. Mai 2015

Verliert der Herr der Schöpfung seine Haare, zerbricht für viele eine Welt in Tausend Scherben. Warum ist das so? Das ist eine dieser Geheimnisse, die wir nie ergründen werden dabei gehören Glatzen zu den Erotikmachern schlechthin. Scharen von Frauen haben Kojak bei seinem Einsatz in Manhattan, Woche für Woche geschaut. Über eines können Sie sich sicher sein, es war nicht der berühmte Lolly, der diese Frauen vor den Bildschirm gezogen hat. Telly Savalas trug Glatze, genau so wie viele andere Schauspieler. Wer auf Aktion steht, braucht nur an „Stirb langsam“ Star „Bruce Willis“ zu denken, auch Vin Diesel ist ein Frauen-Liebling. John Travolta hat der „Oben ohne Look“ auch schon entdeckt und der leider inzwischen längst verstorbene Yul Brynner erfreute sich zwar über vollen Haarwuchs, mit Haaren wurde er aber nur in seinen jüngeren Jahren gesehen. Genau wie Telly Savalas rasierte er täglich seinen Kopf. Ob Weiß oder Schwarz, eine Glatze verleiht dem Mann eine vorher nicht da gewesene Attraktivität. Haarausfall ist also eigentlich kein Weltuntergang.

Nun ist es aber nicht möglich, allen männlichen Bewohner dieses Planeten, diesen Umstand zu verdeutlichen. Ein Verlust für die Frauenwelt. Aber auch für Männer mit Haaren gibt es Abnehmer.

In der Verzweiflung angesichts des Haarverlustes greifen die Herren nach jedem Strohhalm, Perücken und Toupets gehören dazu. Dabei werden diese Ersatzteile so schlecht aufgesetzt, dass jeder auf Kilometern sagen kann, dass es nicht das eigene Haar des Trägers ist.

Haarausfall und Perücke?

Ein kleiner Streifzug durch die Geschichte zeigt – die Perücken waren im Alten Ägypten, Griechenland und Rom ein Muss. Während der Barockepoche zwischen 1575 – 1770 gehörte die Perücke ebenfalls zum guten Ton. In England und den ehemaligen englischen Kolonien wie Australien und Indien, wird bei Gericht immer noch Perücke getragen, aber der Normalsterbliche im 21. Jahrhundert sollte sein Selbstbewusstsein nicht an ein paar Haaren hängen. Natürlich möchten wir, dass unser Haar bis ins hohe Alter glänzt und die Fülle bleibt, das ist aber leider nicht jedem gegeben. Wenn unser Herzblut am Kopf hängt, versuchen wir das, was uns zu Verfügung steht zu stärken, mit der richtigen Ernährung, mit der richtigen Pflege, aber nicht weil wir uns durch den zunehmenden Mangel minderwertig fühlen. Und wen Sie um nichts in der Welt ihren Kopf frei zeigen möchten, dann lassen Sie sich gut beraten und lassen Sie sich vor allem so lange in der Kunst einer Perücke oder ein Toupet zu tragen unterweisen, bis Ihnen das perfekte, natürliche Aussehen im Schlaf gelingt.

hairOxol kann eine große Unterstützung, für diejenigen sein, die sich trauen den Kopf in natura zu zeigen. Gute Ernährung, frische Luft am Kopf und gute Pflege, das wird Ihnen eine neue Perspektive eröffnen, und zwar dort wo alle glauben es gibt keine Chance mehr.